Gerd Fittkau

Kontaktemail: ich@gerd-fittkau.de

Gerd Fittkaus Facebook-Profil

---

Referenzen:
GA

AGI


udk

MD.H

IfM

kulturzeit

bibliophilium

Virtuelle Visitenkarte von Gerd Fittkau

aktualisiert im Mai 2018

  • Dozent im Master-Studiengang Design Management der Media Design Hochschule seit Wintersemester 2017/2018 im Modul Kulturwissenschaften
  • Lehrbeauftragter an der HTW (Hochschule für Technik und Wirtschaft) Berlin im B.A. und M.A.-Studiengang Wirtschaftskommunikation in den Modulen Kommunikations- und Wirtschaftspsychologie seit SoSe 2016 und Gutachter bei B.A.- und M.A.-Abschlussarbeiten
  • Lehrbeauftragter an der BiTS Hochschule Berlin (seit SoSe 2015) in den B.A. und B.Sc.-Studiengängen Journalism & Business Communication und Medienmanagement in den Modulen: Medien- & Hörerforschung, Radio-Promotion, Strategische Anspruchsgruppen im TV-Markt, TV-Moderation, Innovative TV-Formate
  • Dozentur an der Games Academy Hochschule Berlin (SoSe 2014 bis SoSe 2015) in den B.A.-Studiengängen "Digital Arts" & "Gamedesign" in den Modulen "Humanities & Communication", "Menschenbilder", "Theorie und Geschichte der analogen Medien" und "Medientheorie & Geschichte: Analoge und digitale Medien"
  • Dozent im B.A.-Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement der MDH Berlin in den Modulen "Medientheorie & -geschichte", "Kommunikationstheorie", "Wissenschaftliches Arbeiten II", "Angewandte Medienforschung", "Publizistik/Journalistik", "Medienphilosophie", "Medienethik" & Dozent im M.A.-Studiengang Medien- & Kommunikationsmanagement (seit WiSe 2008/2009) - in den Modulen "Kommunikationsforschung", "Rezipientenforschung" und "Trendforschung" - jetzt "Medienforschung" & ggf. "Master-Colloquium", "Medienphilosophie", "Medien- und Wirtschaftsethik" (seit WiSe 2007)
  • Mitglied der Prüfungskommission im Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement an der MDH Berlin: 1. und 2. Gutachter (B.A./M.A.). und Gutachter in den Studiengängen Gamedesign und Mediadesign
  • Lehrbeauftragter im B.A. - Studiengang "Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation" der Universität der Künste Berlin in den Modulen "Rhetorik" & "Präsentation" (seit Wintersemester 2011/12).
  • Dozent im B.Sc. & M.A.-Studiengang GameDesign der MDH Berlin in den Modulen "Soziale und ethische Aspekte des Gaming", "Game Journalistik" (seit SoSe 2012) & Dozent im B.A.-Studiengang On-Air-Design/TV-Design (Schwerpunkt "Editorial Design", ab WS 2008/2009 auch "Werbende Kommunikation")
  • Rezension im Fachmagazin der fsf: "TV-Diskurs" (3/10) über das "Handbuch Medienethik" von Schicha/Brosda
  • Redakteur im 19.ten Jahr des Jahrbuch Fernsehen 2010
  • Aufsatz "Kommunikationstheorie: Ein Kuhhandel oder es lauert der Abgrund" in Dreiskämper/Hoffjann/Schicha (HG.): Handbuch Medienmanagement. Münster 2009
  • Februar 2007 - Gründungsmitglied der Stiftung Bibliophilium. Ziel ist die Gründung eines „Exploratoriums für Wissenskommunikation und Ideengeschichte“ - Eine Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, MPI für Wissenschaftsgeschichte und dem Institut für praktische Interdisziplinarität.
  • Sommer 2006 - Mitbegründer des Projekts Orfeus digital (Eine Hymne für jeden - biografische Erinnerungsfilme)
  • seit Sommer 2006 - Dozent an der Mediadesign Hochschule Berlin im Bachelor-Studiengang Medienmanagement (Schwerpunkte Journalistik/Publizistik, Mediengeschichte und -theorie, Werbepsychologie und Kommunikationswissenschaften)
  • Vorträge über Medien, Propaganda und Krieg in postmodernen Zeiten, z.B. beim Congress des Chaos Computer Clubs in Berlin 2004
  • 2003-2005 Projektleiter der Kommunalen Infoservices GmbH kurz KIS in Teltow, einer Ausgründung des Fraunhofer ISST.
  • 2003 - Mitglied der Jury des Jugendmedienfestivals in Berlin
  • Engagements in der medienpädagogischen Weiterbildung für ErzieherInnen (z.B. Trias gGmbH in Berlin)
  • 2002 - Entwicklung und Realisierung einer multimedialen Unterstützung für einen 3-Personen Vortrag zum IT-Weiterbildungkongress des Fraunhofer Instituts
  • 2001/2002 - hermeneutische Fallstudie zur "Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik" für die AIK in Strausberg
  • seit Februar 1999 Redaktionsleiter bei und Mitinhaber der bildfang medien produktion; Kundenreferenz (Auswahl): 3sat-"Kulturzeit"; MDR-"Kulturreport"; NDR-"Ostseereport"; ZDF-"aspekte"
  • 1996/1997 - verantwortlicher Bewegtbildredakteur der TV-Ausstellung "Der Traum vom Sehen. Zeitalter der Televisionen." im Gasometer Oberhausen für die ARD, ZDF, RTL und ASTRA (im Auftrag der TRIAD Projektgesellschaft mbH Berlin) und Mitautor der "themensofas".
  • seit 1996 als freier Publizist tätig. Miterfinder und Mitorganisator der TeleVisionen - Fernsehfeste in Berlin und Potsdam; freier Autor für verschiedene Printmedien (konkret, jungle world, taz, tagesspiegel, etc.)
  • 1992 - Studium wiederaufgenommen und 1995 mit einem Thema zur Medienwirkungsforschung: "Narziß sieht fern. Der Neue Sozialisationstyp und die Sozialisationsinstanz Fernsehen." beendet (Magister Artium)
  • seit 1991 Miterfinder und Redakteur des Jahrbuch Fernsehen (Hrsg. Adolf-Grimme-Institut, Institut für Medien- & Kommunikationspolitik, Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik)
  • 1988-1991 - ca. 50 Fernsehbeiträge - hpts. für RIAS TV, ARD; Polenberichterstattung und "Wende"-Berichterstattung DDR als Politik-Redakteur, dann Redaktionsleiter bei der Fernsehproduktionsfirma "APB GmbH"
  • 1987-1991 Freier Autor bei Tagesspiegel & taz
  • 1987-1989 Freier Autor beim Sender Freies Berlin (Hörfunk, sf-beat)
  • Ab 1985 in Berlin Studium an der FU Berlin (Publizistik - Schwerpunkte Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kommunikationstheorie und Semiotik - Politologie und Theaterwissenschaften); zwischen 1988 bis 1992 pausiert
  • Zivildienst im evangelisch-lutherischen Gesamtverband Bremerhaven bis 1985
  • 1983 Abitur
  • Katholische Grundschule/Gymnasium/Oberstufe in Bremerhaven
  • geboren in Bremerhaven

 



Es lebt
Essay zur Konvergenz der Medien:

"Das Fernsehen ist tot!
Es lebe das Fernsehen!"

MD.H-Focus

---


2010


Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes 
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. 
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links 
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. 
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Impressum:

Gerd Fittkau
Freier Medienwissenschaftler und Dokumentarfilmer
Bahrfeldtstr. 13
10245 Berlin

Kontakt:
ich@gerd-fittkau.de
030 - 391 86 54